Zahnersatz

Kronen

Wenn der Zahn mit Füllungen oder Inlays/Onlays nicht mehr teilrestauriert werden kann, ist dies definitiv kein Grund für eine Zahnextraktion. Wenn noch genügend gute Substanz am Zahnstumpf vorhanden ist (diese kann auch unter der Schleimhaut eines abgebrochenen Zahnes liegen), können wir mit einer Krone den betroffenen Zahn ganz natürlich nachbilden.

Streng genommen ist eine Zahnkrone kein echter künstlicher Zahn, sondern eine „Rundum-Beschichtung“, die die defekten Teile eines natürlichen Zahnes perfekt ersetzt. Die Krone verleiht dem beschädigten Zahn nicht nur seine ursprüngliche Form, sondern gibt ihm auch seine Funktion zurück. Kronen dienen der dauerhaften Stabilisierung des erkrankten Zahnes und schützen ihn vor weiterem Schaden.

Bei einem vollständig abgebrochenen Zahn kann dieser mit einem in die Zahnwurzel eingebrachten Stift komplett rekonstruiert werden, solange die Wurzeln intakt sind. Bei der Präparation ist es wichtig, dass rundherum ca. 1 mm der Wurzel des Zahnes erhalten und kariesfrei ist. Dieses Vorgehen ist nicht zu verwechseln mit einer Implantation, bei der der gesamte Zahn entfernt wurde und eine künstliche Zahnwurzel in den Knochen eingebracht wird.

Brücken

Eine Brücke ist ein festsitzender Zahnersatz, der aus einem oder mehreren ersetzten Zähnen und mindestens zwei Kronen besteht.

Zahnkronen (Ankerkronen) dienen der Befestigung von künstlichen Zähnen auf natürlichen Zähnen, die zuvor als Pfeiler präpariert wurden. Sie sorgen für die nötige Stabilität. Dabei ist es wichtig, dass diese noch fest im Knochen verankert sind, denn als Pfeiler sind sie hohen Kaubelastungen ausgesetzt.

Die Zahnbrücke ist eine bewährte, sichere und schnelle Methode zur Versorgung kleiner bis mittelgroßer Zahnlücken.
Alternativ lassen sich diese Lücken auch mit Implantaten versorgen. So müssen die an die Lücke angrenzenden Zähne nicht beschliffen werden.

Brücken können wie Kronen aus unterschiedlichen Materialien hergestellt werden, wobei heute überwiegend hochfeste Keramiken verwendet werden.
Wir verfügen in unserem Praxislabor über modernste digitale Technik, um Ihren neuen Zahnersatz aus verschiedenen Materialien zu fräsen.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Was genau ist eine Zahnprothese?

Herausnehmbarer Zahnersatz, kurz Prothesen, sind ein Ersatz für mehrere fehlende Zähne, der aus dem Mund genommen und wieder eingesetzt werden kann.
Es gibt zwei Arten von Zahnersatz: Teilprothesen und Vollprothesen. Vollprothesen ersetzten den gesamten Zahnbogen, wenn alle Zähne verloren gegangen sind. Teilprothesen können eingesetzt werden, wenn Kronen oder festsitzende Brücken aufgrund vieler fehlender Zähne nicht mehr realisierbar sind oder die Prognose der Restzähne nicht mehr gut ist.

Je nach Art der Befestigung unterscheiden sich die Teilprothesen. Klammern sind die einfachste Art, die Prothese an den noch vorhandenen natürlichen Zähnen zu befestigen. Ästhetik und Kaukomfort sind dabei allerdings sehr eingeschränkt.
Doppelkronen / Teleskopkronen sind qualitativ hochwertiger und ästhetischer, da die Befestigung als solche von außen nicht erkennbar ist. Sie vermitteln dem Patienten das komfortable Gefühl von natürlichen Zähnen.

Durch eine eingehende Untersuchung können wir klären, ob sich für Sie eine Teilprothese eignet. Wenn Teilprothesen die richtige Wahl für Sie sind, werden Sie von den vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten überrascht sein. Teilprothesen müssen nicht unbequem und unansehnlich sein.

Vollprothesen werden heute sehr selten eingegliedert, da Kaukomfort und Lebensqualität durch die fehlende Verankerung sehr eingeschränkt sind. In diesen Fällen kann durch den Einsatz von Implantaten für eine erhebliche Steigerung des Komforts gesorgt werden.

Beginnend mit der zusätzlichen Stabilisierung einer Vollprothese durch zwei Implantate bis hin zur vollständigen Rehabilitation mit einem festsitzenden Zahnersatz auf mehreren Implantaten sind der Therapiefreiheit kaum Grenzen gesetzt. Lassen Sie sich durch uns beraten.

Weitere Themen für Sie

Menü