Parodontologie

Parodontitis

Blutet Ihr Zahnfleisch oder tritt manchmal ein seltsamer Geruch in Ihrem Mund auf? Dann ist oft eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis) der Grund. Greift diese Entzündung bereits tiefer und beginnt sich bereits ihr Knochen abzubauen? Dann bezeichnet man die Erkrankung als Parodontitis. Diese wird von den Patienten in der Alltagssprache fälschlicherweise oft Parodontose genannt. Anders als z.B. bei der Arthrose, handelt es sich bei der Parodontitis nicht um eine chronische Entzündung, sondern um ein akut entzündliches Geschehen.

Heute weiß man, dass die in den entzündeten Zahnfleischtaschen vorhandenen Bakterien das Risiko für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erhöhen. Auch ein Einfluss auf ein erhöhtes Risiko für eine Fehlgeburt wird beschrieben.

Erfolgreiche Behandlung einer Parodontitis

Eine detaillierte Parodontaldiagnostik ist entscheidend für den Behandlungserfolg. Dazu gehören spezielle Prüfverfahren, wie z.B. die Tiefenmessung der Zahnfleischtaschen. Diese gibt Aufschluss darüber, ob es sich bei dem Entzündungsprozess in Ihrem Mund um eine Zahnfleischentzündung (Gingivitis) handelt oder ob Sie bereits eine Parodontitis haben. Zusätzliche Bakterientests sind ebenfalls nützlich. Sie können, insbesondere bei der aggressiven Form der Parodontitis, eine Begleitbehandlung mit Antibiotika erforderlich machen. Die Testergebnisse ermöglichen es dem Zahnarzt, die Wahl der zu verwendenden Antibiotika perfekt auf die schädlichen Bakterien in den Zahnfleischtaschen abzustimmen.

Nach der Diagnose “Parodontitis” klären wir ab, welche Maßnahmen in Ihrem persönlichen Fall den besten Erfolg versprechen! In der Regel gliedert sich eine Parodontitis-Behandlung in mehrere Phasen:

  1. die Initialtherapie mit
    • Hygienephase und
    • eigentliche Parodontitis-Behandlung (Reinigung der Zahnfleischtaschen/AIT)
  2. bei Bedarf Geweberegeneration, beispielsweise durch
    • Rezessionsdeckung zum Aufbau des Zahnfleischgewebes
    • Knochenaufbau
  3. lebenslange unterstützende Parodontitis-Therapie (UPT) zum langfristigen Erhalt des Behandlungserfolges

Entfernung bakterielle Beläge

Zu Beginn der Therapie werden durch eine professionelle Zahnreinigung die Parodontitis verursachenden Bakterien auf und zwischen den Zähnen entfernt. Unsere speziell ausgebildeten Mitarbeiterinnen reinigen dazu mit entsprechenden Geräten die Zahn- und Wurzeloberflächen, den Zahnfleischsaum und die Zahnzwischenräume. Nach der Reinigung werden die Zähne mit einer Politur geglättet. Abschließend trägt die Prophylaxefachkraft ein Fluorid-Gel auf, um sicherzustellen, dass die raue Zahnoberfläche wieder geschlossen wird.

Wenn es sich bei einer Zahnfleischerkrankung nur um eine Zahnfleischentzündung und nicht um eine Parodontitis handelt, erholt sich Ihr Zahnfleisch sehr schnell, strafft sich und haftet wieder dicht am Hals. Eine gute Mundhygiene zu Hause in Kombination mit regelmäßiger professioneller Zahnreinigung können Gingivitis und Parodontitis dauerhaft verhindern bzw. das Fortschreiten stoppen.

Sind die Taschen bereits vertieft, ist eine Kürettage erforderlich. Dabei wird das Zahnfleisch vorab betäubt und man reinigt die unter dem Zahnfleisch liegenden Bereiche mit speziellen Handinstrumenten und maschinellen Geräten. Oft fürchten sich die Patienten im Vorfeld vor der Behandlung und sind im Nachhinein erstaunt, wie sanft und schmerzfrei die Behandlung mit unseren modernen Behandlungsmethoden vonstattengegangen ist.

Parodontitis-Behandlung mit Laser

Die minimalinvasive Laserbehandlung, auch antibakterielle Photodynamische Therapie (aPDT) genannt, ist eine moderne und äußerst schonende zusätzliche Methode zur Behandlung von Zahnfleischtaschenentzündungen. Unser Zahnärzte/innen haben mit diesem Verfahren sehr gute Erfahrungen gemacht.

Zuerst beseitigen wir alle harten und weichen Beläge in den Zahnfleischtaschen und bringen im Anschluss einen speziellen Farbstoff in die Taschen ein. Dann richten wir das Licht eines Softlasers auf den eingefärbten Bereich, um den Farbstoff zu aktivieren. Diese Behandlung brennt nicht und ist absolut schmerzfrei. Der vom Laser aktivierte Farbstoff eliminiert daraufhin die Bakterien in der Zahnfleischtasche.

Weitere Themen für Sie

Menü